Becci und ihre Fakten

Ein paar Fakten über mich
  1. Ich bin jetzt seit April 2017 ein Teil des Teams. Pascal kenne ich aber schon länger. Wir sind seit einiger Zeit befreundet und so kam es, dass er mir eines Tages –  nachdem ich immer wieder mehr oder weniger Scherze darüber gemacht hatte – einen Platz im Team anbot, welchen ich sofort freudig annahm. Und ich habe es noch keinen Tag bereut!
  2. Mit der Fotografie kam ich schon in der Schule öfter in Berührung. In Bildnerische Erziehung nahmen wir an vielen Fotoprojekten teil und erzielten auch häufig gute Ergebnisse und Platzierungen. Schlussendich habe ich auch dort vertiefend mit dem Thema ‚Fotografie und Film‘ – speziell mit Fokus auf Stummfilm und u.a. Charlie Chaplin – maturiert.
  3. Da ich seit Kind auf sehr naturverbunden bin, habe ich 2011 begonnen auf der Universität Innsbruck Biologie auf Bachelor zu studieren. Nach einigen Turbulenzen in meinem Leben ist der Abschluss nun nicht mehr weit.
  4. Ich bin seit 2004 begeisterte Hundesportlerin. Speziell das Agility hat sich zu einer meiner größten Leidenschaften entwickelt. Mit meinem Pudel Boy war ich von 2010 bis 2016 im Turniersport aktiv – seit Boy nun – nach der Teilnahme an vielen großen Turnieren und wahnsinnig tollen Erfolgen – quasi in ‚Pension‘ ist widme ich mich vollends dem Aufbau und der Erziehung von meinem Sheltie Easy, den viele in der Community schon kennen. Mehr und immer wieder Neues von uns gibt es auf: www.easydogsports.com
  5. Meine Freunde und Familie sind mir sehr wichtig. Ob Party, Urlaub, Shorttrip, Essen gehen oder einfach nur abhängen, die Zeit mit ihnen liegt mir am Herzen. Außerdem sind sie für jeden Spaß zu haben, da wird es nie langweilig.
  6. Ich liebe den Sommer. Sobald es im Frühjahr wärmer wird, zieht es mich nach draußen und ich kann es kaum abwarten, dass es warm genug ist, um wieder zum Baggersee zu fahren.
  7. Der Herbst kann auch schön sein. Gerade als Biologin fasziniert mich die üppige Farbenpracht. Leider ist der Herbst in unseren Breiten meistens eher trüb.
  8. Im Winter bleibe ich lieber im Warmen und sehe dem Glitzern des Schnees von weitem zu. Zu dieser Zeit des Jahres sind meine Hunde und ihre Freude an der weißen Pracht so ziemlich der einzige Grund für mich nach draußen zu gehen.
Freu mich auf dein Kommentar, vielleicht haben wir ja etwas gemeinsam 🙂 

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up